«

»

Mai 05

Starguthaben für Tagesgeld-Neukunden der Bank of Scotland

Für private Verbraucher, die ihr Geld mit einem satten Zinsgewinn investieren möchten, ist die Bank of Scotland eine gute Adresse. Mit dem Tagesgeldkonto der Bank profitieren Kunden von den aktuelle höchsten Zinsen im Vergleich und können ohne Einschränkungen bei der Verfügbarkeit ihr Geld anlegen. Der Anlagebetrag kann jederzeit wieder abgerufen werden.

Die Bank verzinst die Geldanlagen ab dem ersten eingezahlten Euro. Es gibt grundsätzlich keine Betragsstaffel für die Verzinsung. Die Bank verzinst allerdings Einlagen über 500.000 Euro zu einem anderen Zinssatz.

Neukunden erhalten attraktives Startguthaben

Ein Vorteil bei diesem Angebot, im Vergleich zu anderen Tagesgeldofferten, ist das Startguthaben, das die Bank speziell für Neukunden zahlt. Aktuell gibt es 30 Euro, die innerhalb von sechs Wochen nach erfolgter Eröffnung des Kontos und der ersten Einzahlung auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden. Durch das Startguthaben erhöht sich die Rendite der Anlage. Aktuell zahlt die Bank of Scotland beim Tagesgeld 2,4 Prozent p. a. Zinsen. Bei einer Anlage von 10.000 Euro über 30 Tage liegt die Rendite durch das Startguthaben sogar bei 6 Prozent.

Das Tagesgeld der Bank of Scotland im Detail

Die Tagesgeldanlage der Bank of Scotland eignet sich für alle Sparer mit größeren Geldbeträgen, aber auch für Kunden, die erst Geld ansparen möchten. Die Verzinsung beginnt ab dem ersten Euro. Auf das Konto können jederzeit weitere Geldbeträge überwiesen werden. Der Abruf ist online rund um die Uhr möglich. Das Geld steht dann am nächsten Bankarbeitstag wieder zur Verfügung. Der Zinssatz ist variabel. Die erzielten Zinsen werden entweder jährlich am 31. Dezember gutgeschrieben oder bei Auflösung des Tagesgeldkontos. Für die Kontoführung fallen keinerlei Gebühren an.

Geld anlegen bei der Bank of Scotland im Vergleich

Das Tagesgeldkonto bietet einen attraktiven Zinssatz ohne zusätzliche Kosten. Damit ist dieses Angebot fast immer unter den Top 10 der Tagesgeldofferten zu finden. Über die gesetzlichen Regelungen für britische Banken sind die Kundengelder bis zu 85.000 Pfund sowie über den deutschen Einlagensicherungsfonds bis zu 250.000 Euro pro Kunde abgesichert.


>> mehr Informationen zum Tagesgeldkonto der Bank of Scotland